Summer Days

 

 

 

Neuigkeit!!!

Ich glaub ich habe euch noch gar nicht erzählt, dass meine Gastmutter schwanger ist, inzwischen schon im 4. oder 5. Monat. Ob ihr es glaubt oder nicht - sie bekommt Zwillinge!! Morgen wird sie höchstwahrscheinlich erfahren, ob es Mädchen, Jungs oder von beidem etwas wird.

 

Wir freuen uns schon sehr auf den Nachwuchs :)

 

 

 

13. -18.01.13 - Christchurch

Am 13.01. ging es mit meiner Gastfamilie nach Christchurch - mein erster Besuch der Südinsel!!

Christchurch liegt in der Mitte der Ostküste und ist die größte Stadt der Südinsel. Im September 2010 und Februar 2011 ereigneten sich hier zwei schwere Erdbeben mit einer Stärke von mehr als 6, etliche Gebäude, auch viele denkmalgeschützte historische Gebäude, erlitten erhebliche Schäden oder stürzten komplett ein. Viele dieser Gebäude mussten aufgeben werden und wurden abgerissen bzw. werden das im Moment noch. Auch das Haus meines Gastonkels, bei dem wir die Woche untergekommen sind, wurde von dem Erdbeben nicht ausgenommen und hat einige Risse in den Wänden - das Haus ist aber sicher. Noch immer zählen viele Gebäude der Innenstadt zur sogenannten Red Zone, zum gesperrten Bereich. Das mit eigenen Augen zu sehen, war echt schockierend! Christchurch wird wohl nie wieder so sein, wie es vor dem verheerenden Erdbeben war.

 

Trotz den schockierenden Bildern von Christchurch hatte ich eine sehr schöne Woche. In Christchurch leben der Bruder mit seiner Familie und die Eltern von meinem Gastvater. Wir haben die Woche über in dem Haus des Bruders gewohnt, da er ein ziemlich großes und wunderschönes Haus hat. Er hat drei Kinder, zwei Mädels im gleichen Alter wie Alyssa und Sophia und ein Baby. Sonntags nach unserer Ankunft hatten wir erstmals alles zusammen ein nachträgliches Weihnachtsessen und dann gabs natürlich auch noch Geschenke. Dienstags waren wir im Air Force Museum und danach noch bei den Großeltern, die auf dem Land wohnen , da sie eine Alpaka-Farm haben. Leider haben sie nur noch ein Alpaka und ein Schaf, da sie die Farm verkauft haben und demnächst in die Stadt ziehen. Mttwochs sind wir nach Akaroa gefahren, in der Bucht von Akaroa leben Hector-Delfine (die kleinsten Delfine, die es gibt), eine sehr seltene Art, die sonst nirgends anders auf Welt gibt. Es wurde daher extra ein Naturschutzgebiet an der Küste für die Delfine eingerichtet. Meine Gasteltern haben mich dann mit einem frühzeitigen Geburtstagsgeschenk überrascht - mit Delfinen schwimmen zu gehen. Darauf habe ich mich riesig gefreut, wir sind dann mit einem Boot raus gefahren und haben viele Delfine gesehen, das erste Mal für mich, dass ich Delfine im offenen Meer gesehen habe. Da die Delfine aber Babys dabei hatten, durfte man nicht mir ihnen schwimmen gehen, das ist verboten, was sehr schade war. Aber ich war auch glücklich damit sie einfach gesehen zu haben. Danach waren wir noch am Strand von Akaroa, wirklich wunderschön. Donnerstags waren wir im Canterbury Museum und danach noch bei den Großeltern zum Dinner. Freitags ging es dann wider zurück nach Wellington.

 

 

 

Mein Geburtstag

 

 

 

26.01.13 - Belmont Regional Park

 

 

 

30.01.13 - Wellington Zoo